Kissen mit Applikation

by Chrissie

Für meine Freundin sollte es zu Weihnachten ein ganz besonderes Geschenk sein. Ein Kissen mit Applikation.

Der Plan

Natürlich soll der applizierte Hund auf dem Kissen dem ihrigen möglichst ähnlich sehen. Zu diesem Zweck habe ich einen flauschigen cremefarbenen Fellstoff ausgewählt. Was mir an der Applikation besonders gut gefallen hat ist das Halstuch.

Die Datei stammt von dawanda.de aus dem Shop von „Stickherz“.

Achte beim Kauf auf die Grösse des Stickrahmens. Die Applikations-Datei gibt es in drei verschiedenen Grössen zu Kaufen.

Umsetzung

Von einem früheren Projekt, welches ich für dieselbe Freundin genäht habe (sie hat sich den Stoff dafür selbst ausgesucht) hatte ich noch etwas Stoff übrig. Passende Stoffe zum Kombinieren finde ich meistens in meinem Vorrat. Wer selber auch Patchwork näht weiss wovon ich spreche…

Zwei Farben in meinem Stoff-Vorrat auf die ich nicht vezichten könnte: Beige und grau. Diese beiden Farbtöne lassen sich sehr gut mit allen möglichen Farben kombinieren.

Reissverschluss

Vom Stoff wird auf der Rückseite bereits vorgegeben wo der Reissverschluss eingesetzt werden muss, da es sich, wie bereits erwähnt, um Stoffreste handelt.

Den Stoff hefte ich bevor ich den Reissverschluss einnähe. Das ist eine sehr angenehme und schnelle Methode und es verrutscht garantiert nichts.

Verzierung mit Spitze

Auf der Vorderseite wird die Spitze nachträglich angenäht. Mir persönlich gefällt das so besser weil man auf diese Weise mehr von der Spitze sieht. Sie stösst direkt an die Stoffkante an, welche durch das Zusammennähen entsteht.

Die Paspel

Die Paspel wird natürlich selbst gefertigt. Das ist Ehrensache! Ganz einfach aus dem Grund weil es mühselig und aufwändig ist zu jedem Projekt eine Paspel in der perfekt passenden Farbe zu finden. Der Stoff wird schräg zum Fadenlauf zugeschnitten, das verleiht der Paspel die notwendige Elastizität. Am Anfang wird die Kordel mit ein paar Stichen gesichert und lässt sie sich dann spielend mit dem passenden Nähfuss (Paspelfuss) einnähen.

Rückseite mit fertig eingenähter Paspel.

Applikation – was gilt es zu beachten?

Wichtig ist es, beim Applizieren von Fellstoffen wie beim Besticken von Frotteestoffen auch, den auswaschbaren Avalon von Madeira zu verwenden. Die Stickerei hebt sich dadurch viel schöner vom Stoff ab und „ersäuft“ nicht in Schlingen oder Fellhaaren.
Beim Nähpark gibt es Avalon auch als Meterware zu kaufen.

Vorderseite des Kissens

Das Halstuch lässt sich ganz einfach verzieren. Ich habe hierfür ein Wollgarn verwendet, einmal mit der Nadel am Ende des Halstuchs knapp daneben mit beiden Enden des Garns hinein gestochen und diese dann auf der Vorderseite durch die Schlaufe gezogen. So ensteht ein kleiner Knoten. Sieht aus wie echt!
(Bei einem gestrickten Halstuch wird es gemacht wie in dieser Anleitung beschrieben, Abbildung 3.)

Chuma

Zum Vergleich der Applikation mit dem „richtigen“ Hund um den es sich handelt, hier ein Bild:

Chuma am Strand

Meiner Meinung nach sehr gut getroffen, oder was denkst Du?

Leave a Comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.