Bernina L850 – ein erster Eindruck

by Chrissie

Seit einigen Tagen herrscht wieder Aufruhr in der Nähwelt. Die neue Overlock L850 von Bernina mit Lufteinfädler kann vorbestellt  und getestet werden.

Wo kann ich die Bernina L850 testen?

Im Gegensatz zu unseren deutschen Nachbarn kann die Bernina L850 in der Schweiz bereits in ausgewählten Bernina Fachgeschäften getestet werden. Da heute nachmittag noch ein IKEA-Besuch anstand und das Geschäft von Kunze AG am Weg liegt war es schon fast ein Muss kurz vorbeizuschauen. Zumindest die Firma Kunze über Facebook gestern einen freundlichen Aufruf zum Testen der neuen Overlock von Bernina, der L850 gestartet hat.

 

Das Innenleben der Bernina L850

Den Prospekt der L850 gibt es natürlich bei einem Testlauf kostenlos dazu.

Ich selbst besitze eine Bernina L460 und bin sehr zufrieden mit ihr. Nach dem Probelauf aber sind mir schon einige Dinge aufgefallen, die mir an der L850 sehr viel besser gefallen, bzw. dort um einiges besser gelöst sind als an der L460.

Wesentliche Unterschiede im Vergleich zu der Bernina L460

  • Das Messer kann von aussen ein- und ausgeschaltet werden
  • Die mtc-Fadenkontrolle wird nicht mehr über einen Schieber sondern einen Drehknopf bedient (dadurch ist eine bessere Feinjustierung möglich)
  • Der Stoffauffangbehälter lässt sich sehr mühelos entfernen und anbringen
  • Freiarm
  • Der Geschwindigkeitsschalter sorgt dafür, dass auch bei durchgedrücktem Pedal mit nur halber Geschwindigkeit genäht werden kann. Sehr praktisch!
  • One-Step Bernina Lufteinfädler
  • Der Nähfuss lässt sich ca. 1/4 Drehung nach links wegschwenken
  • Die Messerposition lässt sich jetzt weiter unten an einem grösseren Drehrad verstellen, was ich angenehmer finde

 5 Garnhalterungen?

Als aufmerksame Näherin fällt einem natürlich sofort auf, dass es fünf Garnhalterungen anstelle der gewohnten vier Halterungen gibt. Ich habe dann nachgefragt warum fünf, da es sich ja bei der Bernina L850 nicht um eine Kombi-Maschine handelt. Die freundliche Fachverkäuferin teilte mir daraufhin mit, dass es noch eine weitere neue Maschine von Bernina geben wird. Wann ist aber noch unklar. Es wird sich dabei wohl um eine Kombi-Maschine handeln.

Warum soll ich die Maschine testen?

Weil die Bernina L850 ganz einfach toll ist! Sie ist superleise ich mag den Freiarm auch wenn ich ihn nicht unbedingt brauche. Das heisst, ich wusste mir bis jetzt ganz gut zu helfen ohne Freiarm. Der Lufteinfädler ist klasse, vor allem wenn man älter wird und das Augenlicht nicht mehr unbedingt dem eines Adlers entspricht, kann ein Einfädler eine grosse Hilfe sein. Auch für Menschen, die körperlich eingeschränkt sind ist ein Lufteinfädler sicherlich eine Wohltat. Ich habe normalen Jerseystoff genäht aber auch ganz dicken Frottestoff. Und was soll ich sagen? Die Maschine läuft bei beiden Materialien gleichsam mühelos.

Ich war erst skeptisch das gebe ich zu. Vor allem aber war ich der Meinung, dass ich sicherlich keine neue Overlock brauche, wenn ich doch eine fast neue Bernina L460 habe. Diese Meinung muss ich wohl revidieren…

 

Leave a Comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.